25. bis 27. Juli 2007: „Maria in der Krise" - gesellschaftspolitische Instrumentalisierung einer religiösen Symbolfigur zur Zeit der Konfessionalisierung und im postkommunistischen Transformationsprozess in Ostmitteleuropa. Internationale Tagung der Projektgruppen „Erinnerungskultur" und „Konfessionalisierung" am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig (GWZO) in Kooperation mit dem Ungarischen Institut München und dem Südost-Institut.