Insgesamt 50 Tänzer und 5 Musiker auf der Bühne. Unter der Schirmherrschaft von Rolf Zeitler, Erster Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim. Bürgerhaus Unterschleißheim, ab 19.30 Uhr bis ca. 5.00 Uhr.

Einladung

Das Ungarische Institut München präsentiert: Faszination Csárdás

 regoes 1

25 Jahre

Regös – Ensemble

  

Unter der Schirmherrschaft von

Rolf Zeitler

Erster Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim

Freitag, 10. Juni 2005, 19.30 Uhr

Anschließend Tanzfest zum Mittanzen bis 05.00 Uhr

Einlaß: 19.00 Uhr

Bürgerhaus Unterschleißheim, Festsaal

Rathausplatz 1, 85716 Unterschleißheim bei München

(direkt am S-Bahnhof Unterschleißheim S 1)

Einladung als PDF

Begrüßungstext

regoes 2
REGÖS
UNGARISCHES FOLKLORE – ENSEMBLE

Das in München gegründete Folklore- Ensemble Regös bringt die Vielfalt alter ungarischer Tanzkultur aus dem historischen und heutigen Ungarn sowie Siebenbürgen temperamentvoll auf die Bühne.

Kraftvoll und leidenschaftlich vermitteln sie einen Eindruck vom Kern ungarischer Tanztradition.

Originaltrachten, virtuose Männertänze, rasanter Csárdás, niveauvolle Darstellung, trommelnde Stiefel, schwingende Mädchenreigen, auf dem Kopf balancierte Rotwein-Karaffen, Bauern-Musik, archaischer Gesang, Geschicklichkeit sowie Individualität sorgen für ausgelassene Stimmung.

Organisatorische und künstlerische Leitung:

Csilla Durku und Viktor Bilicki
Assistenz: Margó Jánosi

VARÁZSKÖR MUSIK – ENSEMBLE

András Juhász (Geige), Péter Baumgartner (Kontrabaß)
Csaba Major (Bratsche) und Csilla Durku (Gesang)

Gastmusiker aus Budapest:
Dénes Németh (Geige)
Endre Liber (Zymbal, Bratsche)

Die Musiker des Ensembles beschäftigen sich seit Anfang der 1980er Jahre mit der authentischen ungarischen Bauernmusik. Sie waren mehrmals in Siebenbürgen, um Volksmusik zu sammeln und sich aus direkter Quelle die archaische Spielweise anzueignen.

regoes 4

KOMÁMASSZONY TÁNCCSOPORT (GEVATTERINNEN TANZGRUPPE)

Organisatorische Leitung: Dr. Mária Kecskési

Künstlerische Leitung: István Durku

Die Mitglieder des Freundeskreises hält die Liebe zu Tanz und Gesang zusammen. Dies bedeutet für sie Entspannung und Erfrischung zugleich.

TÜCSKÖK (DIE GRILLEN)

Kindertanzgruppe

Künstlerische Leitung: Zsófi Szele

Die ungarische Volkstanzgruppe, bestehend aus Kindern zwischen 5 und 10 Jahren, betätigt sich im Rahmen der Ungarischen Wochenendschule im Kardinal Döpfner Haus der Ungarischen Katholischen Mission München.
Spielerisch wird das Tanzen und Singen vermittelt.

PROGRAMM

Vorgruppen

1. Kinderreigen

Kindertanzgruppe „Tücskök" (Die Grillen)

2. Frauen-Sprungtanz

Tanzgruppe „Komámasszony" (Gevatterinnen)

regoes 3

Regös – Ensemble

3. Werbungstanz und Paartanz aus der Gegend des Rába-Flusses

Choreographie: Zoltán Zsuráfszky

4. Gesang vergangener Zeiten

Csilla Durku, anschließend Mädchen

5. Schneller Csárdás aus Kalotaszeg (Siebenbürgen, früher Ungarn)

Choreographie: István Durku

6. Drei Solo-Paartänze (rumänisch, ungarisch, zigeunerisch)

Choreographie: István Durku, Barnabás Szilágyi, Margó Jánosi, Csilla Durku

7. Virtuoser Männertanz aus Kalotaszeg

Choreographie: István Durku

8. Mädchenreigen und Hochzeitstanz aus Imreg (Slowakei, früher Ungarn)

Choreographie: Csilla Durku

9. Musik aus Somogy (Südungarn)

10. Männertanz und Csárdás aus Szent Benedek (Siebenbürgen, früher Ungarn)

Choreographie: Gábor Szücs

PAUSE

11. Zigeunertänze aus Siebenbürgen

Teil 1. Choreographie: Csilla Durku, Zsuzsa Gáspár

Teil 2. Choreographie: István Durku

12. Musik aus Vajdaszentivány (Szeklerland, früher Ungarn)

13. Asymmetrische, rumänische Rhythmen im ungarischen Tanz

Paartanz aus Kalotaszeg

Choreographie: Csilla Durku

14. Lied aus Mezőség (Siebenbürgen, früher Ungarn)

Gesungen von Csilla Durku, getanzt von Viktor Bilicki

15. Ungarische Rhythmen im rumänischen Tanz

Männertanz aus Méhkerék

Choreographie: Viktor Bilicki

16. Geschicklichkeitstanz der Mädchen aus Nordostungarn mit auf dem Kopf balancierten Flaschen

Choreographie: Zsuzsa Gáspár, Claudia Ságody, Márta Winkler, Szilvia Winkler

17. Werbungstanz der Männer und Csárdás aus Szatmár (Nordostungarn)

Choreographie: István Durku

TANZFEST bis 05.00 Uhr

Bitte halten Sie sich während des Umbaus des Theaters zum Tanzsaal im Foyer auf. Wir bitten Sie, die Künstler während des Umbaus nicht aufzusuchen. Danke.

Zum Regös – Ensemble
1980

gegründet von László Köhler in München

1980 – 1984

organisatorische Leitung László Köhler, damals Leiter der Münchner Pfadfinder; künstlerische Leitung György Müller, Leiter der Volkstanzgruppe des Ungarischen Gymnasiums in Kastl

1984 – 1986

künstlerische Leitung Gitta Pintér, professionelle Tänzerin aus Ungarn; organisatorische Leitung Tamás Kecskési, Gründer des Münchner Tanzhauses

1986 – 1988

künstlerische und organisatorische Leitung Márta Winkler und József Winkler

1988 – 2004

künstlerische und organisatorische Leitung Csilla Durku und István Durku, professioneller Tänzer aus Ungarn, Tanzleiter des Münchner Tanzhauses, Gründer des zeitgenössischen Folkwood-Ensembles

2004 – 2005

künstlerische und organisatorische Leitung Csilla Durku und Viktor Bilicki, Tanzleiter des Münchner Tanzhauses

Vorstellungen:

Jährlicher Ungarn-Ball im Bayerischen Hof, Kaiser-Ball im ICM, Carl-Orff-Saal im Gasteig, Theater in der Leopoldstraße, Prinzregententheater, Bartók-Kinder-Konzert in München und Umgebung, bei Carolin Reiber, im ARD Auslandsjournal, etc.

Weitere Infos über das Ensemble: www.regoes.de
Ticketverkauf:
ticketonline
Ticketshop Tel.: 089/310 09 – 200
Weitere VVK-Stellen bei Müller am Marienplatz und Stachus