Samstag, 21. September 2002, 20.00 Uhr

Gasteig München, Kleiner Konzertsaal

In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Gasteig e. V. / Winners & Masters-Konzerte

Unter der Schirmherrschaft des Generalkonsuls der Republik Ungarn in München

Programm:

Frédéric Chopin:

9-Moll, op. 23
F-Dur, op. 38
As-Dur, op. 47
f-Moll, op. 52

Pause

Frédéric Chopin:

Nocturne op. 9, Nr. 3, H-Dur
Sonate Nr. 3, h-Moll, op. 58
I Allegro maestoso
II Scherzo: Molto vivace, Es-Dur
III Largo, H-Dur
IV Finale: Presto, ma non tanto

Karten zu € 12,20 (Studenten € 9,20 im VVK)

zzgl. Gebühren an den bekannten VVS

Telefonische Vorbestellung: München-Ticket, 089 / 548 18 181

boganyi 6

tasten

chopin

Gergely Bogányi

                                                      Frédéric Chopin

Gergely Bogányi wurde 1974 in Vác (Waitzen), in der malerischen Kleinstadt an der Donau, nördlich von Budapest, geboren. Er studierte an der Franz-Liszt-Musikakademie in Budapest, an der Sibelius-Akademie in Helsinki und an der Indiana University (USA). Schon mit sechs Jahren gewann er seinen ersten Preis beim Nationalen Klavierwettbewerb im ungarischen Nyíregyháza. Mit 16 Jahren bekam er im deutschen Ettlingen den dritten, ein Jahr später im französischen Épinal den zweiten Preis. 1993 wurde er in Budapest Erster sowohl beim Chopin- als auch beim Mozart-Wettbewerb. In der ungarischen Hauptstadt gewann er 1996 den Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerb. In Helsinki wurde er 1989, 1990 und 1991 beim Helmi-Vesa-Wettbewerb als bester Teilnehmer ausgezeichnet. Mit seinem Kammerorchester, dem Bogányi-Kelemen-Trio, war er bei mehreren Wettbewerben erfolgreich. So erhielt er im Sommer 1999 den ersten Preis der Kammermusikfestspiele im finnischen Kuhmo.

Bogányi ist seit seinem 22. Lebensjahr Ehrenbürger von Vác. Im Millenniumsjahr 2000 zeichnete ihn das ungarische Kulturministerium mit dem Liszt-Preis aus. Im Herbst 2001 erhielt er für seinen Chopin-Konzertzyklus den ungarischen Gramophon-Preis in der Sparte „Beste Konzertveranstaltung und bester Interpret Ungarns". Als solcher gewann er die Sympathien des Publikums bei seinem ersten Münchener Gastspiel im Oktober 2001, das er auf Einladung des Ungarischen Instituts mit einem fulminanten Erfolg absolvierte.

Für sein diesjähriges Münchener Recital in der Reihe Winners & Masters unterbricht Bogányi eine Konzerttournee durch Finnland, auf der er sämtliche Klavierwerke von Chopin aufführt. Rechtzeitig dazu ist seine neueste CD erschienen: The Chopin Album. Ondine ODE 1008-2.