Einladung

zum XVIII. Workshop zur "Kultur- und Sozialgeographie Siebenbürgens" vom 14. bis 16. Juni 2002. in München

gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit
durch das Haus des Deutschen Ostens, München

Liebe Freunde,

zum 18. Mal findet ein Workshop von Studium Transylvanicum statt. Zusammen mit interessierten jungen Menschen wollen wir Siebenbürgen im Spannungsfeld zwischen Mensch und Kulturraum betrachten. Es wird eine ethnographische Landschaft in den Ostkarpaten mit ihrer Lebens- und Wirtschaftsweise vorgestellt werden sowie unter anderem wichtige Verkehrswege zur Erschließung des siebenbürgischen Städtewesens. Durch den Straßen- und Wegebau wurde auch der Tourismus in Siebenbürgen belebt und mit ihm Landschaften und Stätten wieder- bzw. neu entdeckt. Von der Entdeckung war es nicht weit zu Beschreibungen und Reiseführern. Wie diese zu konzipieren sind, worauf geachtet werden muß, will man sich an Kulturgeographie orientieren, dazu werden wir aus heutiger Sicht einiges erfahren. Schließlich wollen wir in die Raumstruktur einer Ethnie tiefer eindringen und den Zusammenhang von geographischen bzw. historischen Räumen und Sprachen erkunden.

Die Unterbringung erfolgt privat in München. Deshalb ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bei eigenen Übernachtungsmöglichkeiten in München sollten diese in Anspruch genommen werden. Ebenso erfolgt nach der Anmeldung die Koordination von Fahrgemeinschaften. Gebt deshalb bitte an, ob ein Übernachtungsplatz gebraucht wird und wie die Anreise erfolgt (zum Beispiel eigener PKW).

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und Kennenlernen

Studium Transylvanicum

Programm

Daniel Bein (Hamburg): Gyimes. Siedlungsform, Lebens- und Wirtschaftsweise einer ethnographischen Landschaft in den Ostkarpaten

Zsolt Bottlik (Budapest): Die ethnische Raumstruktur der Siebenbürger Sachsen

Christoph Kaiser (Berlin): Wirtschaftsgeographische Aspekte des siebenbürgischen Städtewesens im 19. und frühen 20. Jahrhundert

Sigrid Römer (München): Kulturtourismus in Siebenbürgen

Dr. Meinolf Arens (München): Siebenbürgische Kultur- und Reiseführer. Konzeptionelle Überlegungen zu spezifischen kulturgeographischen Regionen

An jedes Referat schließt sich eine Diskussion an, die von den Teilnehmern getragen wird.

Organisatorische Hinweise:

Veranstalter:

Studium Transylvanicum, Schloß Horneck, D-74831 Gundelsheim und

Ungarisches Institut, Beichstraße 3, D-80803 München

Tagungsstätte:

Haus des Deutschen Ostens (HDO), Am Lilienberg 5, D-81669 München und Ungarisches Institut, Beichstraße 3, D-80803 München

Teilnehmerbeitrag: EUR 20,-

Fahrtkosten:

Erstattung der tatsächlichen Reisekosten nur bei Inanspruchnahme aller Vergünstigungen (max. DB 2. Klasse). Bitte alle Möglichkeiten zur Bildung von Fahrgemeinschaften nutzen. Eine Teilnehmerliste wird vor Veranstaltungsbeginn zugeschickt werden.

Unterkunft und Verpflegung

Die Unterbringung erfolgt privat; die Verpflegung erfolgt am Samstag Mittag im HDO, ansonsten wird sie gemeinschaftlich geregelt.

Weitere Informationen, Fragen und Anregungen:

Ingrid Gabel, Roßmühlenstr. 6, D-17489 Greifswald,
Tel. und Fax. (03834) 50 36 44, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Stefan Mazgareanu, Heinrich-Heine-Str. 18, D-82291 Mammendorf,
Tel. (08145) 99 82 88, Fax (08145) 99 89 86, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung bis spätestens 13. Juni 2002 an:

Ingrid Gabel
Roßmühlenstr. 6
D-17489 Greifswald
Tel.: und Fax: (03834) 50 36 44