SoSe 2011

Revolution, Neoabsolutismus, Dualismus. Die österreichisch-ungarischen Beziehungen von 1848 bis 1918

Veranstaltungstyp: Hauptseminar
Vorlesungsverzeichnis Nr.: 33 146
Zeit: Mo 12-14
Dauer: 2 Semesterwochenstunden
Turnus: wöchentlich
Beginn: 2.5.2011
Raum: Veranstaltung findet im WiOS (=Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa, Landshuter Str. 49 im Raum 017 statt.

Die österreichisch-ungarischen Beziehungen erlebten in den letzten sieben Jahrzehnten der Donaumonarchie drei charakterbestimmende Einschnitte. Die Revolution von 1848 erneuerte das seit dem frühen 18. Jahrhundert bestehende zwischenstaatliche Kontaktsystem, das aber binnen weniger Monate zusammenbrach. Auf den gescheiterten Freiheitskampf Ungarns folgte dessen politisch-rechtliche Unterordnung im Neoabsolutismus, der infolge des österreichisch-ungarischen Ausgleichs von 1867 von der dualistischen Realunion der beiden Teilstaaten abgelöst wurde. Die Kernfragen der Veranstaltung sind: welche Motive und Zielsetzungen bedingten in diesem bilateralen Verhältnis den Wechsel von Entfremdung und Angleichung? Welche politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Strukturen zeichneten die drei Epochen aus? Wie wurden deren Grundmerkmale von den zeitgenössischen Eliten der beiden Seiten wahrgenommen? Und wie beurteilt die heutige Forschung diese Kapitel ostmitteleuropäischer Integration und Desintegration? Ungarischkenntnisse wären hilfreich, sind aber keine Voraussetzung der Teilnahme.

Literatur: A kiegyezés [Der Ausgleich]. Hg. András Czieger. Budapest 2004; Deák, Ágnes: From Habsburg Neo-Absolutism to the Compromise 1849-1867. Boulder 2008; Die Habsburgermonarchie 1848-1918. Hgg. Adam Wandruszka [ab VII Helmut Rumpler], Peter Urbanitsch. I-IX. Wien 1973-2010; Die ungarische Revolution von 1848/49. Vergleichende Aspekte der Revolutionen in Ungarn und Deutschland. Hg. Holger Fischer. Hamburg 1999; Galántai, József: Der österreichisch-ungarische Dualismus 1867-1918. Budapest/Wien 1990.

Hinweise: Veranstaltung ist auch im "Hungaricum" anrechenbar.

Anmeldung: Bitte bis 18. April unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Modul/e:
GES-LA-M 07.1 - 12.1 - 14.1
GES-M 10.1

Leistungspunkte: 10

Leistungsanforderungen: regelmäßige und aktive Teilnahme mit Kurzreferaten, Seminararbeit